Das Dutzend voll gemacht

Man nehme 35 Teams und 28 Ghostdragons and Friends, ein Drachenboot und eine Schwimmhalle und mixt das Ganze bei 29 Grad Schwimmhallentemperatur mit 11 Jahren Indoorcuperfahrung ordentlich durch. Das Ergebnis: Der 12. Hallesche Drachenboot Indoorcup!
Nicht mit Teilnehmerrekord, dafür aber mit einer zunehmend steigenden Qualität des Teilnehmerfeldes startete 11 Uhr das Event. Die Qualität spiegelte sich in der Feier- und Anfeuerlaune der Teams wieder, die sich auch sportlich nichts schenkten. In einer engen zeitlichen Taktung trafen in 75 Rennen Teams aus Dresden, Bitterfeld, Gera, Riesa, Körries, Leipzig und ganz viele aus Halle und Umland aufeinander. Die schnellsten Rennen waren nach 7, die am längsten dauernden nach 1:57 Minuten vorbei. Glücklicherweise mussten Udo und Sebastian nur dreimal "Das Boot" von U96 einspielen... die Hymne für sinkende Drachenboote in der Schwimmhalle. Am Ende waren die Sieger keine Unbekannten: Die Strandpiraten, die Elbecrew, Maxx Fitness, die Sonntagsfahrer und die Saaledrachen! Herzlichen Glückwunsch!


Andere Teams trieben es recht bunt an diesem Tag. Einerseits ganz in pink die Pink Ladies aus Dresden ( mit einer ganz tollen Geschichte und mit einem pinkfarbenen Sonderpokal zu Tränen gerührt) und andererseits in orange-blau die Wirtschaftsjunioren - die Netzwerker als Stimmungskanonen der Veranstaltung, die es verstanden, auf sich aufmerksam zu machen.
Nachdem am Folgetag um die Mittagszeit alle Spuren des Vortages beseitigt waren stürzte sich das Team gleich wieder auf die Vorbereitungen des Sommerevents. Den 5. Halleschen Drachenboot Hochschulcup und den 14. Halleschen Drachenboot Cup am 05./06.06.2020 - erstmals wieder am Osendorfer See.
Wir sehen uns dort!

Euer Thomas

12.IC 01

12.IC 02

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.